Zimmergewächshaus

Zimmergewächshaus Greehouse Glasshouse Growbedarf

Kleines, kuscheliges Heim für Pflanzen – das Zimmergewächshaus

Bevor die Außentemperaturen nicht warm genug für eine Freilandpflanzung sind, lassen sich insbesondere kälteempfindliche Pflanzen nicht gerne in einem normalen Garten- oder Wohnumfeld kultivieren. Um den Vorlieben solcher Pflanzen entgegen zu kommen, ist ein Anzuchtgewächshaus als Pflanzenheim gefragt. Nicht jeder Exotenliebhaber oder Hobbygärtner hat allerdings genügend Platz im Freien, um ein richtiges Gewächshaus zu bauen. Ein Zimmergewächshaus zeigt sich als ideale Alternative.

Zimmergewächshaus – die unterschiedlichen Arten

Zimmergewächshäuser für die Kultivierung von empfindlichen Pflanzen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Erste Unterschiede zeigen sich bereits bei der Größe und dem verwendeten Material. So gibt es beispielsweise Minigewächshäuser aus Metall, Kunststoff oder Holz, bei denen die lichtdurchlässige Haube aus Kunststoff, Plexiglas oder Glas bestehen kann.

Auch in der Ausstattung variieren die Zimmergewächshäuser. Beispielsweise werden Minigewächshäuser angeboten, bei denen eine integrierte Heizmatte eine zusätzliche Erwärmung ermöglicht. Einige Gewächshäuser besitzen sogar eine Heizung mit Thermostat und lassen sich so auf eine bestimmte Temperatur regeln. Zur Grundausstattung des Zimmergewächshauses sollte in jedem Fall eine Lichtquelle gehören, da viele Pflanzen gerade in der Aufzuchtphase sehr lichthungrig sind. Mehrer Stunden Licht am Tag lassen sich nur mit einer Lampe im Inneren des Zimmergewächshauses realisieren.

Connex Zimmer-Treibhaus, 38 x 24 x 18 cm

€ 5,99*inkl. MwSt.
*am 8.08.2020 um 3:51 Uhr aktualisiert

mgc24 Zimmergewächshaus »GreenHouse«

€ 9,99*inkl. MwSt.
*am 8.08.2020 um 3:48 Uhr aktualisiert

Romberg 74558 K Zimmer-Gewächshaus

€ 18,66*inkl. MwSt.
*am 8.08.2020 um 3:51 Uhr aktualisiert

Windhager Zimmer-Gewächshaus Mini inklusiv 8 Quelltabs, terracotta / anthrazit, 11 x 19 x 6 cm, 06842

€ 2,91*€ 2,99inkl. MwSt.
*am 8.08.2020 um 3:49 Uhr aktualisiert

Perfektes Klima im Zimmergewächshaus

Die Anzucht von Pflanzen auf der Fensterbank oder im Wintergarten lässt sich mit einem Zimmergewächshaus wunderbar realisieren. Natürlich kann das Zimmergewächshaus auch an anderen sonnigen, hellen Orten aufgestellt werden. Allerdings sollte der Standort so gewählt sein, dass die Jungpflanzen nicht mit direkter Mittagssonne konfrontiert werden. Wenn sich die Luft im Innern des Zimmergewächshauses zu stark erwärmt, können die Pflanzen Verbrennungen erleiden.

Zudem ist auch, auf eine ideale Feuchtigkeitsregulierung zu achten. Daher sollte das Zimmergewächshaus täglich mindesten zwei Stunden gelüftet werden. Da die vorgesehenen Lüftungsschlitze häufig nicht ausreichen, ist es besser die Haube mehrmals täglich abzunehmen. Schimmelbildung wird so optimal vorgebeugt. Zudem sollte regelmäßig überschüssiges Gießwasser, welches sich in der Bodenwanne sammelt, entfernt werden.

Im Inneren des Zimmergewächshauses entwickelt sich so ein besonderes Mikroklima, welches sich hervorragend für einjährige Sommerblumen, die aus Samen angezogen werden sollen, und für Gemüsesorten, die vorkultiviert werden sollen, eignet. Im Zimmergewächshaus können so etwa, Kürbisse, Tomaten, Gurken, Melonen, Salvien, Studentenblumen, Pelargonien, Phlox und viele andere Gartenpflanzen die ersten Wochen ihres Lebens verbringen.